Freiraum kreieren = DOPPEL:STUNDE plus Essenz-Zeichnung!

Jeder Freiraum ist verschieden!

Mich fasziniert immer wieder, dass ein schlichtes Wort wie Freiraum eine so weitreichende Bedeutung hat und für jeden etwas anderes meinen kann. Für die einen ist es verknüpft mit dem Gefühl von Freiheit, die anderen verbinden damit einfach nur genügend Platz. Auf meine Frage, was sich Menschen unter Freiraum vorstellen, habe ich daher schon viele unterschiedliche Antworten bekommen.
Dieser Text stammt aus meiner Comicbiografie: Mein Haus am See hat Räder

Oft höre ich Antworten, die vom fehlenden Freiraum erzählen:

Von Räumen, die beengen und fehlenden Ideen, das zu ändern.
Von Engstellen, Sehnsüchten und Blockaden.
Vom sprichwörtlichen Wald, der vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen wird und dem Wunsch das Herzensthema freizuschaufeln.
Vom (Alltags-)Hamsterrad, dass sich zu schnell dreht.
Vom Wunsch nach Unterstützung, Ermutigung und einem offenen, kreativen Ohr.

Den Standort bestimmen:

Bevor Du losgehen kannst, macht es Sinn nochmal ganz genau herauszufinden, wo Du gerade stehst. Du darfst so richtig den Jammerlappen schwingen und alles aufschreiben, was Dir auf die Nerven geht.

Ich habe Dir dazu die STANDORTBESTIMMUNG kreiert. Das sind Arbeitsblätter in DIN A 4, die Du Dir herunterladen und in schwarz-weiß ausdrucken kannst. Bitte sei so fair und verwende die Arbeitsblätter ausschließlich für Deine private Nutzung. Und wenn Du mich unterstützen magst, dann schenke mir deine Eintragung in meinen Newsletter.


Deine „Standortbestimmung“ ist ein guter Startpunkt, wenn Du Dich zur Zusammenarbeit mit mir entschließt. Wenn Du magst, dann legst Du Dir zusätzlich ein schönes Notizbuch an und beginnst, alle Ideen, die sich rund um Dein Freiraum-Thema auftun, einzusammeln.
Soviel kann Dir schon mal verraten, der Freiraum braucht ganz viel Selbstehrlichkeit, um sich entfalten zu können.

So arbeiten wir beim „Freiraum kreieren!“

DIe DOPPEL:STUNDE Freiraum kreieren findet per Telefon statt.
Du gehst mit Deinem Thema innerlich in Resonanz und ich ziehe Dir zum Start unseres Telefonats eine Impulskarte aus meinem Kartenset.
Dann erzählst Du frei von der Seele weg, was Dich gerade beschäftigt. Ich hake ein oder stelle Zwischenfragen. Manchmal hüpfen wir zu einem Satz zurück. So kristallisiert sich Schritt für Schritt heraus, welches Deiner Themen zuerst gesehen werden will. Oft tut es einfach nur gut, die eigenen Gedanken auszusprechen und ein Gegenüber mit offenem Ohr zu haben. Ich zoome mich in Dein Anliegen, helfe Dir Geröll beiseite zu schieben, um dann die Goldstücke, die Essenz freizulegen.
Ich traue mich auch auf sinnbildlich dünnes Eis und stelle Dir unbequeme Fragen.
Wenn Dein Herzenswunsch, Dein Freiraum-Traum im siebenundzwanzigsten Nebensatz auftaucht, dann höre ich das an Deiner Stimme. Meine hochsensiblen Antennen sind im Gespräch voll auf Dich ausgerichtet. So kommen wir im Dialog Deinem Anliegen auf die Spur.

Die 5 Gründe, warum wir telefonieren:

1. Telefonieren klappt überall.
2. Du brauchst keine Technik installieren oder Dich herrichten, um vor eine Videokamera zu treten.
3. Du wählst Deinen Lieblingsplatz für unser Gespräch.
4. Deine und meine Gesundheit liegen mir sehr am Herzen. Unsere Telefonverbindung ist garantiert virenfrei.
5. Telefonieren ist perfekt für meine hochsensible Arbeitsweise. Ich kann aufmerksam zuhören, Nuancen aufspüren, Fragen stellen und gleichzeitig auf meinem IPad mitzeichnen.

Zuhören und zeichnen:

Während unseres Telefonats sind meine Ohren und meine Aufmerksamkeit ganz bei Dir. Alles, was ich höre, schicke ich im Schnelldurchlauf durch meinen Kopf und verarbeite die Essenz per Zeichenstift auf meinem IPad. Ich erstelle parallel eine visuelle Notiz, eine zusammenfassende Skizze unseres Gesprächs. Manchmal habe ich 20 Zeichenlayer übereinander geöffnet, die ich im Anschluss an die telefonische Begegnung mit Dir dann eindampfe, zeichnerisch bearbeite und farbig gestalte.
Meine Skizze ist eine visuelle Momentaufnahme unseres Gesprächs, die ich Dir als digitale Datei für Deine private, persönliche Nutzung zur Verfügung stelle. Idealer Weise druckst Du Dir die Zeichnung aus und stellst sie Dir gut sichtbar auf. Du kannst sie in Deinen Kalender kleben oder/und als Bildschirmhintergrund verwenden.

Die Zeichnung wirkt wie ein Anker:

Sie erinnert Dich daran, was Du Dir vorgenommen hast und verankert so im täglichen Vorbeisehen Dein Anliegen. Auch wenn der Spruch mittlerweile inflationär genutzt wird, er stimmt einfach: „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!“
Losgehen musst du! Schritt für Schritt, einen nach dem anderen.
Es gibt nur einen richtigen Weg zum Freiraum: „Deinen eigenen!“

Deine Investition für mehr Freiraum:

Die DOPPEL:STUNDE
120 Minuten Zeit für Dein Herzensthema!

Wir haben 120 Minuten Zeit für ein Telefonat mit Tiefgang und eine Begegnung auf Augenhöhe. Im Anschluss verankere ich die Erkenntnisse unseres Gesprächs in einer Essenz-Zeichnung. Du erhältst meine visuelle Zusammenfassung als digitale Datei für Deine private Nutzung.
Deine Zeichnung kannst Du Dir z. B. ausdrucken oder sie als Bildschirmhintergrund verwenden. Oder beides. Sie wirkt und erinnert Dich im Alltag an Dein (Herzens)-Thema.

Deine Investition für die DOPPEL:STUNDE: 390 € zzgl. MwSt. (= 464,10 €)

Das zeichnet meine Arbeitsweise aus!

  • Deine (Herzens-)Themen betrachte ich durch die Brille der Innenarchitektin, der Freiraumfrau und der Künstlerin.
  • Ich bin strukturiert und empathisch.
  • Ich finde auch in schwierigen Situationen die richtigen Worte, bin ehrlich und zugewandt.
  • Meine Hochsensibilität hat mich mit feinen Antennen ausgestattet, die im Gespräch ganz auf Dich ausgerichtet sind.
  • Ich kann Engstellen und Räume sehr schnell erfassen.
  • Ich liebe es, der Essenz nachzuspüren.
  • Ich habe Lebenserfahrung, bin sehr kreativ und sprühe vor Ideen.
  • Und ich kann das, was ich wahrnehme, visuell auf den Punkt bringen.

Das schreiben meine Kundinnen:

Marlis Lamers, die Gefühlsdolmetscherin und Mimikresonanzexpertin sagt über ihre DOPPEL:STUNDE Freiraum kreieren:

„Die DOPPEL:STUNDE mit Angelika Bungert-Stüttgen war sehr intensiv und tiefgehend. Ihre Fragen brachten mich Schicht für Schicht immer tiefer an den Kern dessen, was ich will und brauche.

Im Blogbeitrag liest Du die ganze Rezension:
https://www.freiraumfrau.de/2021/09/referenz-von-marlis-lamers-zur-doppelstunde-freiraum-kreieren/

Manuela Oeder schreibt:

„Liebe Angelika, danke, dass ich dich als Impulsgeberin, Fragestellerin, Raumgeber- und Sichtbar-Macherin für meine Herzensthemen in meinem Leben habe…“

Die schöne Rezension in vollem Wortlaut liest du in diesem Blogbeitrag: https://www.freiraumfrau.de/2021/10/freiraum-kreieren-danke-liebe-manuela-oeder-fuer-deine-schoene-referenz/

Christine Kempkes, Trauerbegleiterin, Trauerrednerin & Coach
zur DOPPEL:STUNDE:


„Ein Gespräch mit sofortigem Tiefgang, zwei inspirierende Stunden, in denen die Ideen nur so aus mir herauspurzelten. Angelika hat die Gabe, nicht nur Worte zu hören, sondern auch die Zwischentöne. Die Essenz-Zeichnung hält, was der Name verspricht: sie ist der in einem Wort verdichtete und in Angelikas unnachahmlichen Stil gezeichnete Kern unseres Gesprächs!
Diese Zeichnung wird mich dauerhaft auf meinem unternehmerischen Weg begleiten.
Wer Klarheit sucht, angedachte Gedanken zu Ende denken oder Chaos im Kopf sortieren möchte, dem lege ich Angelikas DOPPEL:STUNDE wärmstens ans Herz.

Als ich Christine Kempkes, Trauerbegleiterin, Trauerrednerin & Coach
mit einiger Zeit Abstand nochmal zur DOPPEL:STUNDE befragte, schenkte sie mir diese wunderbare Referenz, der ich einen eigenen Blogbeitrag gewidmet habe:

https://www.freiraumfrau.de/2021/07/referenz-von-christine-kempkes-zu-meinem-coachingformat-freiraum-kreieren/

Ruth Herold
zur DOPPEL:STUNDE mit Rauhnachts-Special:

„Vielen Dank für die großartige Zusammenfassung. Ich bin total begeistert und berührt von deiner Zeichnung. Ein großes Grinsen hat sich in meinem Gesicht ausgebreitet, als ich die Datei geöffnet und das Bild zum ersten Mal angesehen habe.
Ich finde mich und den Inhalt unseres Gesprächs absolut darin wieder und freue mich sehr über diesen gelungenen visuellen Begleiter bei meinem Aufräum-Projekt.
Die Gratwanderung trifft es wirklich gut.
Ich habe große Lust darauf und hoffe, dass mir die Balance einigermaßen gelingt. Außerdem bin ich total gespannt, was in dem neuen Freiraum entsteht und sichtbar wird.
Wenn ich das Gefühl habe, dass ich nach dem Aufräumen und Sortieren für die weiteren Schritte meines Projekts neue Impulse brauche, melde ich mich wieder bei dir.
Momentan fühle ich mich durch die Rauhnächte und die DOPPEL:STUNDE wirklich gut eingestimmt und innerlich klar orientiert für meine Gratwanderung.
Diese Kombi aus beiden Angeboten war richtig gut für mich.

Ich danke dir von Herzen.“

Kerstin Butenhoff
zur DOPPEL:STUNDE:

„Ich fühlte mich von Angelika verstanden und aufgefangen. In zwei Stunden intensiven Austauschs sind einige Blockaden gelöst worden. Ich sehe jetzt klarer, wo mein Weg hinführt und vor allem, wie ich mich dahin auf den Weg machen kann.
Meine Essenz-Zeichnung spricht mich sehr an und ziert jetzt den Sperrbildschirm meines Handys. Sie sorgt dafür, dass ich „beim Thema“ bleibe und gibt mir positive confirmations, was mein „Herzensthema“ und meinen Weg dahin (…,dass es mich nährt!) betrifft.“

Caroline Günther, die Mutlerin
zur DOPPEL:STUNDE:

Mit Angelika meinen ganz persönlichen Freiraum beleuchten:
Mir hat unser Telefongespräch so gut getan. Angelikas offenes, sensibles Ohr hat mir geholfen, meine Gedanken zu sortieren. Mit ganz viel Einfühlungsvermögen hat sie mit mir kreative Ansätze aus meinem Gedankenkarussell erarbeitet. Begeistert hat mich ihre besondere Art der Gesprächsführung.
Auch ich als Mutlerin brauche Mut-Macher-Menschen an meiner Seite. Ich bin sehr dankbar in Dir, liebe Angelika, eine solch wertvolle Unterstützung gefunden zu haben. Meine Mut-Reise geht weiter.
Angelikas wunderbare Motivations-Zeichnung für meinen Mut stärkt mich jeden Tag. „Herzensruhe für Deinen Mut“ hängt in meinem Büro. Hilft mir mit mehr Leichtigkeit ins Handeln zu kommen, immer mit dem Bewusstsein meinen eigenen Freiraum zu kreieren, immer in meinem Tempo.
Ein riesengroßes Dankeschön dafür!

Heide Liebmann
zur DOPPEL:STUNDE mit Rauhnachts-Special:
hat mir erlaubt, ihre Essenz-Zeichnung zu veröffentlichen und deshalb gibt es dazu einen eigenen Blogbeitrag, den Du hier nachlesen kannst: Referenz Heide Liebmann.

Du magst mich vor einer Zusammenarbeit besser kennenlernen?

Der Freiraumfrau-Salon:

Im Salongespräch kannst Du schnuppern, wie ich so ticke. Ich lade Dich herzlich ein mein Gast im Freiraumfrau-Salon zu sein. 2x im Monat, jeweils am 15., um 10 Uhr und am 30., um 19:30 Uhr treffe ich mich mit maximal 6 Menschen am virtuellen Tisch bei Zoom. Die Teilnahme ist kostenfrei, nur anmelden musst Du Dich vorher.

Interviews, Podcasts & mehr:

Ganz viel lesen und hören über mich, das kannst Du bei Interviews, Podcasts & mehr.
Ich lege Dir mein Interview bei Anastasia Umrik und den Eigenstimmig-Podcast ans Herz.
Im YouTube-Video bei Caroline Günther auf dem blauen Sofa kannst Du mich in Bild und Ton erleben.
Oder du schaust mal bei „Freiraumfrau von A bis Z“ vorbei.

Meine Blogbeiträge zeigen Dir, wie ich ticke:

Ich habe Dir 4 Blogbeiträge ausgesucht, in denen ich auch sehr persönliche Dinge kommuniziere:
Mein Haus am See hat Räder.
Von Hochsensibilität, übervollen Filtern und Augen am Hinterkopf.
Vom schwärzesten Tag in meinem Leben.
Wer Freiraum kreieren will, muss die Engstellen im eigenen Leben kennen