Referenz von Christine Kempkes zu meinem Coachingformat „Freiraum kreieren“

Ich freue mich sehr über diese feine Referenz von Trauerbegleiterin und Autorin Christine Kempkes, mit der ich in einer DOPPELSTUNDE Freiraum kreieren durfte.

Sie schreibt:

Der größte Gewinn in diesem Gespräch war die Klarheit!

Letztlich haben wir alles in uns drin, aber es ist verstrickt und verbuddelt und durcheinander gewürfelt. Dann sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Du hast eine echte Gabe durch deine Art der Gesprächsführung.

Das sind nicht nur die Fragen, sondern manchmal auch die Pausen, wenn man selber redet. Dadurch konnte ich weiter denken und weiter reden und etwas Neues purzelte aus mir raus. So ist bei mir die absolute Klarheit entstanden.

Und das dann in Kombination mit der Zeichnung, das ist das, was für mich „Freiraum kreieren!“ ausgemacht hat.

Ich habe das Gefühl, dass dein Angebot, die DOPPEL:STUNDE, genau das ist, wo du ganz bei dir bist. Mit diesem Angebot bringst du „am punktesten“ auf den Punkt, was du kannst!
Gut zuhören, nicht nur die Worte, sondern auch die Zwischentöne.

Ich kam mir gar nicht vor, wie in einem Coaching, sondern dein wahrhaftiges Interesse an mir und meinen Themen war deutlich zu spüren.

Ich habe mich sortiert mit Hilfe deiner Fragen.
Und das alles dann in meiner Zeichnung so auf den Punkt gebracht zu sehen, das hat mich sehr berührt. Deine Zeichnung hat so viel Tiefgang. Ich musste mich mit ihr beschäftigen, um zu entdecken, welche Schätze darin verborgen sind.“