Der Freiraumfrau®-Salon

Der Freiraumfrau-Salon findet 2 x im Monat statt:

Ich lade dich herzlich ein, an meinem virtuellen Tisch bei Zoom Platz zu nehmen. Immer am 15. und am 30. eines Monats, jeweils um 19:30 Uhr, treffe ich mich dort mit maximal 6 Gästen. Jeder Monat hat einen übergeordneten Begriff, dem wir uns in einer von mir moderierten Weise widmen. Wenn du mit einem der unten stehenden Monatsbegriffe in Resonanz gehst, dann freue ich mich über deine Anmeldung.
Die Teilnahme ist frei.

Die Themen für 2022 im Freiraumfrau®-Salon:

12 Begriffe habe ich in den Rauhnächten 2021/2022 aus meinem Kartenset gezogen.
Ich habe sie dir in den Jahreskreisbaum eingetragen. Diese Begriffe sind übrigens auch die Themen für den Freiraum-Brief, das ist mein Newsletter, der monatlich, so um den 21. herum, erscheint.

Januar: nur am 30.1.
DRUCK

Februar:
PERSPEKTIVWECHSEL

März:
PAUSE

April:
MOTIVATION

Mai:
SCHUTZENGEL

Juni:
SCHLÜSSELMOMENT

Juli:
EINZIGARTIGKEIT

August:
LOSLASSEN

September:
GRATWANDERUNG

Oktober:
NETZWERKEN

November:
ENTSCHLEUNIGUNG

Dezember: nur am 15.12.
WERTSCHÄTZUNG

Anmeldung:

  • Platz ist für maximal 6 Teilnehmer:innen.
  • Anmeldung ausschließlich via E-Mail an mail@freiraumfrau.de .
  • Ich vergebe die Plätze nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Nach 6 Teilnehmer:innen beginne ich eine Warteliste, so dass du nachrücken kannst, wenn jemand absagt. Auf jeden Fall gebe ich dir kurz Bescheid, ob du dabei bist.
  • Den Link zum Zoomraum schicke ich immer erst kurz vor dem Freiraumfrau®-Salon, damit er nicht im E-Mail-Posteingang untergeht.

Wer ist deine Gastgeberin?

Das auf dem Foto oben bin natürlich ich. Ich heiße Angelika, bin studierte Innenarchitektin, Künstlerin und seit über 11 Jahren unterwegs als Freiraumfrau®.
Ich unterstütze dich darin, in deinem Alltag mehr Freiraum zu kreieren, damit du deine Einzigartigkeit leben kannst.
Du magst mehr über mich wissen?
Dann stöbere doch mal bei „Mich kennenlernen“ vorbei.

Hier habe ich über den Freiraumfrau®-Salon gebloggt.

Das sagen meine Gäste:

Marlis Lamers vom Kommunikation-wortlos schenkte mir eine wertschätzende Referenz zu meinen Salongesprächen, die du in diesem Blogbeitrag nachlesen kannst.

Heike Tharun von Heimatwandern schrieb nach dem Salon zum Thema MUT:
„Mut braucht zwei Beine.“ Dieser Gedanke erinnerte mich an mein eigenes Credo: Mut ist nicht nur Kopfsache, sondern der Körper ist mit im Boot.

Renate Welkenbach twitterte über den Mut-Salon:
„Was bedeutet MUT für mich? Das Thema hat uns im heutigen #FreiraumfrauSalon beschäftigt und zu besonders intensivem Austausch geführt. Danke für den vertrauensvollen Rahmen, liebe @Freiraumfrau und alle Beteiligten!

Steffi O. schrieb nach dem Premieren-Salon:
„Ich danke Dir für den ersten Salon, ein besonderer Abend, gerade auch wegen der digitalen Form!

Marlis Lamers vom Kommunikation-wortlos zum Salon WURZELN:
„Ich bin in den Salon müde und sehr nachdenklich eingetreten, mit einer ordentlichen Portion Bauchweh, welche Emotionen bei mir wohl angetriggert werden würden. Der Begriff „Wurzeln“ war das Thema. Alleine das Wort und seine Bedeutung für mich füllt Seiten in meinen Aufzeichnungen. In einer ersten Vorstellungsrunde, wo es auch um die Intention zu dem Wort ging, zog Angelika aus ihrem Kartendeck noch die Zusatzkarte „Ausstrahlung“. Eine spannende Kombination, die mir Klarheit brachte: ohne innere Wurzeln, die mich in Balance halten, gibt es keine positive, wärmende Ausstrahlung nach außen. Das Leben kann so leicht sein! Danke für diesen Salon, den ich zufrieden und mit deutlich geweitetem Geist durch die wertvollen Impulse der anderen Teilnehmerinnen verließ.“