Jahresrückblick: 12 x in 21

Mein guter Vorsatz für 2021:

Erinnern, was mein Jahr geprägt hat. Denn wie oft habe ich am Ende des Jahres einfach vergessen, was die ersten Monate meines Jahres ausgemacht haben. Deshalb war mein guter Vorsatz für 2021, endlich, endlich, den Monatsrückblick als Ritual zu etablieren. Bisher habe ich meistens in der Mitte des Jahres aufgehört mit den Rückblicken.

Juchuh: Jetzt ist es Zeit zu feiern!
2021 habe ich die Monatsrückblicke tatsächlich durchgehalten.

  • 12 x in 21, das bedeutet 12 Monatsrückblicke.
  • Ich habe verschiedene Formate ausprobiert.
  • Es gibt sehr verschiedene Bilder zu den Blogbeiträgen.
  • Sie sind unterschiedlich lang.

Alle eint, dass ich dem zurückliegenden Monat meine Aufmerksamkeit geschenkt habe.

  • Ich reflektierte, was den Monat ausgemacht hat.
  • Ich habe meinen Monatsbegriff umkreist, der auch in Newsletter und Salongespräch Thema war.
  • Ich habe Menschen verlinkt, die zum Gelingen meines Monats beigetragen haben.
  • Ich habe geteilt, was ich für mich gelernt habe.
  • Ich teile auch, was mich berührt oder bewegt hat.
  • Ich feiere die Erfolge meines Monats.

Hier sind sie nun, die 12 Blogbeiträge:

Am besten, du klickst auf den Link unter dem jeweiligen Bild, dann landest du automatisch im Blogbeitrag.

Mein Vorsatz für 2022: Ich schreibe weiter Monatsrückblicke!


Hier schreibe ich, die Freiraumfrau über Freiraum und was passiert,
wenn er fehlt. Ich unterstütze dich, mehr Freiraum in deinem Leben zu kreieren. Die Essenz meiner Coachings bringt ich in meinen Zeichnungen für dich auf den Punkt.