Freiraumbus: Mein Haus am See auf Deutschlandtour

Kaum zu glauben, diese wunderbare und intensive Woche liegt schon wieder hinter mir. Nachdem ich ja vor einiger Zeit die Geschichte zu meinem „Haus am See hat Räder“ veröffentlicht hatte, bekam ich so viele positive Rückmeldungen von meinen Twitterfreunden, dass ich beschloß einige davon zu besuchen. Gesagt, getan.

Meine Reise ging über Würzburg und Oberursel nach Bonn, wo ich liebe Freunde aus alten Zeiten traf.
Danach ging es weiter zu einem tollen Twitter-Treffen in Köln mit Bernd Slaghuis und Mathias Fischedick. Das Wetter spielte mit und wir saßen lange draußen. Euch beiden herzlichen Dank für das intensive Gespräch.
Auf dem Weg nach Hamburg habe ich das Angebot von Petra Manthey-Petersen angenommen, meinen Freiraumbus in ihrem Garten zu parken. Danke, liebe Petra für einen feinen Abend, tolle Gespräche und Deine Gastfreundschaft. Ich komme gerne wieder. (Und den Bildungsträger zeichne ich auch noch…)
In Hamburg traf sich dann eine große Twitterrunde, zusammengeführt unter dem Hashtag #TwitterNord. Wir saßen an einem langen Tisch im „Schönes Leben“ in der Speicherstadt. Lauter tolle Frauen, die in echt genauso sind, wie ich sie mir durch unsere virtuelle Begegnung vorgestellt hatte. Danke, dass Ihr alle gekommen seid: Michaela Jentsch, Silke Loers, Barbara Simonsen, Ruth Frobeen, Melanie Sommer, Barbara Perfahl, Steffi Wagner und Sabine Dinkel.

Nach einer Stadtbesichtigung in Hamburg und einem krönenden Abschluß im Musical König der Löwen, ging es wieder heim über Göttigen, Fulda und Rothenburg ob der Tauber. Insgesamt waren wir 1900 km unterwegs, der Freiraumbus und ich. So viel Erlebtes braucht seine Zeit um verarbeitet zu werden. Die nehme ich mir nun in der nächsten Zeit. Hier in Bayern sind Sommerferien und mache jetzt eine Schreibsommerpause.