26von66: Verbindung

Aquarell Nestun Terminal Bergen

Donnerstag, 21. Juni 2018 Midsommer

An diesem Morgen waren wir von Norheimsund weitergefahren Richtung Bergen. Unsere Internetrecherche ergab, dass das Parken in Bergen schwierig sei. Wir entschieden uns daher für einen außerhalb gelegenen Campingplatz. Bergen war dann auch die einzige Stadt auf unserer Reise, in die wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren sind. Die Verbindung in die Stadt mit Bus und Straßenbahn war gut. Weil wir auch die beiden kommenden Tage in Bergen verbringen wollten, kauften wir uns eine Bergen-Card.

Aber erstmal stand Wäsche waschen an. Das hatte ich auf meinen Freiraumbusreisen noch nie gemacht, unterwegs zu waschen. Während wir auf das Fertigwerden von Waschmaschine und Trockner warteten, ging ich wieder in Verbindung mit meinem Kundenprojekt.

Am Nachmittag fuhren wir mit dem 90er Bus, der direkt vor dem Campingplatz Bratland hielt, hinein in die Stadt. Am Nestun Terminal mussten wir in die Straßenbahn umsteigen. Die Wartezeit nutzte ich um mein Tagesaquarell zu zeichnen. Die Straßenbahn Nr. 1 brachte uns direkt ins Zentrum. Wir bummelten über das Touristengedöns des  Fischmarkts Richtung Hafen. Erfreulicher Weise blickt nun endlich die Sonne durch die Wolken. Im Hafen lagen 3 beeindruckende Segelschiffe, unter anderem die Staatsrat Lehmkuhl.

Zurück am Campingplatz nutzte ich die lange Midsommernacht zum Weiterzeichnen. Um 1 Uhr nachts war mein Projekt einen Schritt weiter und draußen war es immer noch hell.

P.S: Zur Verbindung gibt es bisher nur eine Entwurfszeichnung. Mal sehen, wann ich dazu komme, daraus eine finale Zeichnung zu machen.