Freiraumbus: Sonnenuntergang am Gudower See

Gudower-See-FreiraumfrauGerade bin ich mal wieder mit dem Freiraumbus unterwegs. Auf der Durchreise suchte ich einen ruhigen Campingplatz an einem See. Meine Google Maps Recherche ließ mich den Campingplatz am Gudower See auswählen. Kurz angerufen und die Mitteilung bekommen, dass abends bis 21 Uhr jemand da ist. So mag ich das, denn so konnte ich in Ruhe nach meinem Termin in Berlin anreisen. Weiterlesen

Freiraumbus: Von Kopfsteinpflaster und einem genialen Arbeitsplatz

Neuburg-Freiraumfrau

Ich hatte euch ja schon erzählt, dass ich vorhabe ein Buch zu schreiben. Um mich auf Verlagssuche zu begeben, brauche ich dafür ein Exposé. So ein Exposé beschreibt, wovon mein Buch handeln soll, der rote Faden sozusagen, wie es heißen soll (momentan noch streng geheim!), für wen es ist und in welchem Genre ihr es dann später, viel später (!) mal im Buchhandel finden werdet. Weiterlesen

Letztens, als ich mit dem Freiraumbus in Altötting landete

Zeichnung Altötting

Diese ist die Fortsetzung zu „Von Anglern, Hirschen und dem Wunsch nach Ruhe“. Bitte vorher lesen.

…Ich checke aus, erzähle auch, warum ich nicht weiter bleibe. Freue mich, dass ich als kleine Entschädigung für meine Enduro-Unbill nur die Hälfte der Stellplatzmiete zahlen brauche. Das versöhnt mich dann doch wieder. Weiterlesen

Freiraumbus: Von Anglern, Hirschen und dem Wunsch nach Ruhe

Zeichnung Campingplatzleben

Es gibt so Tage, da brauche ich meine Ruhe. Ich genieße den Freiraum, dass meine Kinder mehr oder weniger ihr eigenes Ding machen. Also Freiraumbus schnappen und los.
An Tagen, an denen ich auf Ruhesuche bin, bin ich aber besonders „mauselig“.  Das ist so eine Mischung aus rummaulen und mich „einigeln wollen“. Ich will alles gleichzeitig. Einen schönen Ort aussuchen, etwas Bewährtes haben und gleichzeitig Neuland betreten. Eine echte Zwickmühle. Typisch hochsensibel. Weiterlesen

Reaktivzeichnen beim Vortrag von Conny Rüping „Dein Text spricht für dich!“

webgrrls-12.4.-Freiraumfrau

Beim Webgrrls-Vortrag letzte Woche Dienstag brachte uns Conny Rüping das authentische Schreiben näher.  Genau mein Thema, denn ich schreibe gerade das Exposé zu meinem Buchprojekt. Da sind mir Schreibimpulse sehr willkommen. Weiterlesen