Reaktivzeichnen für #Frida mit 3 Tipps zur visuellen Kommunikation

RGezeichnete Freiraumfrau

Visuelle Kommunikation – 3 Tipps:

TIPP 1: So viele Informationen sammeln, wie möglich.
Nutzt alle Quellen, die ihr habt und die zum Thema passen. Lesen, zuhören, nachfragen, dem Bauchgefühl vertrauen, die Social Media Kanäle durchsurfen, was auch immer zu euch passt und was ihr mögt.

TIPP 2: Die Informationen verarbeiten und dann die Essenz herausfiltern.
Das ist wie bei einer guten Überschrift. Sie gibt die Geschichte kurz und knackig wieder. Ohne die Essenz zu kennen, macht es keinen Sinn loszulegen. Schließlich kann nicht alles rein in eine Zeichnung.

TIPP 3: Das Wesentliche zeichnerisch auf den Punkt bringen.
Die Essenz dann auch nochmal zusammenzufassen, das ist ganz schön schwierig und bedeutet viele Entwurfzeichnungen, Skizzen und Überlegungen. Bis diese beiden Zeichnungen so waren, wie ihr sie hier seht, habe ich einen ganzen Tag damit verbracht.
Frida2-freiraumfrau

Dies hier ist mein Beitrag zum Projekt #Frida. #Frida ist ein reales Notizbuch, eine Art Poesiealbum der Kommunikation. Ins Leben gerufen wurde dieses Projekt von Judith Torma Gonçalves, der Rednermacherin. Das Buch wandert seit 2011 von einem Kommunikationsexperten zum anderen. #Frida heißt übrigens so, weil auf ihrem Deckblatt eine Zeichnung von Frida Kahlo, der berühmten mexikanischen Malerin ist.

2 Kommentare

  1. Liebe Freiraumfrau,
    welche ein schöner Beitrag.
    Seit Sandra Dirks mich vor einigen Jahren zu einem Seminar mit den Kommunikationslotsen animiert hatte, trage ich auch immer ein kleines Heftchen mit mir.

    Oft kommen Ideen für Themen und ich habe ein Vorstellung wie ich das Thema visualisieren kann. Dabei nutze ich dann eher die Vorlagen – so ganz frei wie Sie es schaffen, bin ich nicht. Daher umso mehr vielen Dank für Ihre 3 Tipps.

    Ich bin sehr gespannt, welche weiteren Themen sich demnächst in #Frida15 finden

    • Freiraumfrau

      Liebe Rednermacherin,
      ich freue mich, das ich mit meinem Beitrag zum #Frida15 Projekt beitragen konnte.
      Schön, dass Sie auch immer ein kleines Skizzenbuch bei sich tragen.
      Herzlichst,
      Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.