Meine Comic-Biografie und die SchreibPowerTage

storyboard-freiraumfrauLiebe Katja,

es gibt ja im Leben keine Zufälle.

Sondern dass, was passiert, ist gerade dran und deshalb kreuzten wohl die SchreibPowerTage via Facebook meinen Weg. In diesem Moment saß ich gerade im Freiraumbus, meinem kleinen Wohnmobil, und zeichnete am Storyboard meiner Comic-Biografie.
Meine Geschichte wie und warum ich mir den Herzenswunsch nach einem Haus am See erfüllt habe, die will ich schon erzählen, seit ich vor über 2 Jahren den Blogartikel dazu schrieb. Ich möchte anderen Mut machen, dass sich Herzenswünsche auch auf unkonventionelle Weise realisieren lassen.
Nach 2 Anläufen zum Thema Buch, bei denen ich aber nie 100% glücklich war, kam mir in diesem Sommer beim Stand-Up-Paddeln die entscheidende Idee. Ich mache das, was ich besonders gut kann: Reaktivzeichnen. Jetzt werde ich meine Geschichte im Format eines Comics erzählen. So kann ich Bild und Text verschmelzen.

Als die Entscheidung gefallen war, habe ich ein paar Leuten davon erzählt und bekam als Antwort leuchtende Augen. Da wusste ich, JETZT bin ich auf dem richtigen Weg. Ich wusste aber auch gleich, dass das ein anspruchsvolles Projekt wird. Zumal ich auch entschieden habe, den Comic selber zu produzieren und via Onlineshop auf meiner (dann noch anzupassenden Homepage) zu vertreiben. Viele Baustellen und ein riesiger Berg Arbeit türmte sich da auf einmal vor mir auf.

Ich brauche Unterstützung und Ermutigung, dachte ich mir so. SchreibPowerTage, das klang für mich so kraftvoll, dass ich spontan entschied mir den Member-Pass zu gönnen und mitzumachen.

Liebe Katja, Du hast wirklich tolle Expertinnen und Experten zusammengebracht. Ich schätze sehr, dass ich dank Member-Pass jederzeit Zugang zu den bereitgestellten Inhalten habe und mir die Experteninterviews anschauen kann, wenn ich neue Impulse brauche. Sehr fein ist auch, dass ich im Kreise der geschlossenen Facebook Gruppe meine Fragen stellen kann und Expertenantworten bekomme. Und dass Du uns immer wieder kleine Impulsfragen an die Hand gibst.

Ich merke, dass ich in der Auseinandersetzung mit den Inhalten der Interviews sicherer mit den Entscheidungen für meinen Comic werde. Mit Schreibpower-Rückenwind bin ich motivierter und bringe Schritt für Schritt mein Storyboard voran.

Und nun werde ich sichtbar mit meinem Vorhaben und erzähle meiner Community davon. Denn ich möchte gerne zum 6. Geburtstag meiner Marke am 15. Dezember das Rohkonzept meines Buches fertig gezeichnet haben. Das ist ziemlich sportlich. Doch wie gut, dass ich für den November die #30skizzenimnovember geplant habe. Ich weiß nun, welchem Thema ich mich selber während dieser Zeit widmen werde.

Vielen Dank für Deine tolle Initiative, Dein Herzblut und Deine Umsetzung der SchreibPowerTage.

Mit Herzensgrüßen,
Deine Freiraumfrau

P.S. Als Bild für meinen Blogbeitrag habe ich ein paar Skizzen aus meinem Storyboard ausgewählt. Damit Du schon mal eine Ahnung bekommst, was ich vorhabe.

2 Gedanken zu „Meine Comic-Biografie und die SchreibPowerTage

  1. Ich finde das eine ganz tolle und spannende Idee und bestelle schön mal ein Exemplar im Voraus Herzliche Grüße Doro Wengenroth

    • Liebe Frau Wengenroth,
      hach, ich freue mich gerade riesig über Ihre Rückmeldung und werde dann jetzt gleich mal eine Vorbestellungsliste beginnen.
      Sie bekommen das erste Exemplar!
      Das motiviert mich doch gleich wieder zum Weiterzeichnen.
      Herzensgrüße,
      Angelika Bungert-Stüttgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.