KUNST! Die neue ART.

Heute ist ein besonderer Tag. Genau vor 5 Jahren wurde in der Beratung bei Maren Martschenko mein Markenname Freiraumfrau geboren. Seit 5 Jahren bin ich nun auf dem Weg und fülle das Thema Freiraum mit Inhalt. Schritt für Schritt habe ich mich der Frage gestellt, was ich selber unter Freiraum verstehe. Nur wer seinen eigenen Freiraum kennt und lebt, der kann andere beim Thema Freiraum beraten.

Ich weiß noch, ganz am Anfang startete ich diesen meinen Blog hier mit einem 30- Skizzen-Projekt. Susanne schrieb mir damals in einem Kommentar, ob ich auch Auftragsarbeiten machen würde. Damals war es für mich undenkbar, mich komplett auf Kunst zu konzentrieren. Heute ist das anders. Kunst, also meine Freiraumfrau-Art zu zeichnen, das ist das, worauf ich mich konzentrieren werde. Ich bringe die Herzensthemen meiner Kunden visuell auf den Punkt. Das bedeutet, dass ich Auftragsbilder zeichne, ich nenne das Reaktivzeichnen. Das bedeutet aber auch, dass ich euch helfe, eure eigenen Zeichnungen zu überarbeiten. Dass ich das gut kann, hat sich gerade bei den #30SkizzenimNovember rausgestellt. Nennt es Zeichencoaching oder so. Wie genau ich das als Angebot formuliere, darüber denke ich in meiner persönlichen Auszeit zwischen den Jahren nach.

KUNST! DIE NEUE art, das bedeut, dass ich alles verabschiedet habe, was zu meinem neuen Weg nicht mehr passt.
Weil ich mehr in Digitalien arbeiten und in meinem Freiraumbus unterwegs sein will, und weil ich keine Acrylbilder mehr machen werde und mich aufs Zeichnen konzentriere, brauche ich kein Atelier mehr. Da war es nur konsequent, den Atelierraum zu kündigen. Dass dies eine arbeitsintensive Entscheidung wird, war mir klar als ich die Kündigung einreichte. Ich habe alles in die Hand genommen, aufgeräumt, durchsortiert, verkauft, verschenkt um am Ende dann das „Best off“ in einen kleinen Kellerraum umzuziehen. Die Reduktion von 20 m² auf 3,5 m² war anspruchsvoll, doch es hat sich gelohnt. Seit gestern ist mein Atelierraum leer und übergeben und so langsam stellt sich bei mir ein Gefühl von Freude und Freiraum ein.

Übrigens, das Foto zu diesem Blogbeitrag entstammt meiner Jahrescollage für 2015. Wenn ich am Jahresanfang gewusst hätte, was mir dieses intuitiv entwickelte Bild alles sagen wird.

KUNST! DIE NEUE art,
bedeutet für mich,
-Kunst auf eine andere Art und Weise zu tun,
-endlich zu meinen zeichnerischen Wurzeln zurückzukehren,
-Kunst woanders als im Atelier (nämlich auf Reisen) zu kreieren,
-arbeiten im digitalen Raum,
-dass ich ein Buch schreiben möchte, in dem auch meine Zeichnungen zu sehen sein sollen.