Blogparade von Christoph Burger: Charakter zeigen im Netz

Freiraumfrau_Sichtbarkeit„Wie zeigen Sie Charakter im Netz?“, das fragte mein Beraterkollege Christoph Burger und bat zur Blogparade. Okay, meine Stärke ist ja das Reaktivzeichnen und zu diesem Thema fiel mir lange kein passendes Bild ein. Doch heute wurde mir klar, hier geht es um die Frage der eigenen Sichtbarkeit im Netz. Das Wort ICH aus der Sichtbarkeit fiel mir ins Auge. Dann war die Zeichnung klar.
Charakter zeigen im Netz heißt für mich, ich mache mich mit meiner Art und Weise sichtbar. Ich lasse die Menschen, die über mich lesen auch hinter die Kulissen schauen. Ich blogge hier und auf meinem Kochblog, bin auf Twitter und Facebook präsent. Bei jedem Beitrag entscheide ICH, was ich erzähle. Das ist für mich der große Vorteil, den ich als Solopreneurin habe. Abstimmen, was ich wie schreibe, das muß ich nur mit mir selber. Ich schreibe über meinen Arbeitsalltag, manchmal auch über Persönliches. Privates kommuniziere ich lieber per PN oder Mail und greife manchmal intuitiv, spontan zum Telefon. So entstehen dann  schon mal neue Projekte, wie mit Michaela Jentsch vom Online-Shop FreuDinge.

Ohne Twitter wäre ich manchen Menschen nie begegnet. Heute kennen wir uns auch im „richtigen“ Leben. Und immer hatte ich den Eindruck, diese Person kenne ich schon sehr lange. Die realen Begegnungen entsprachen den virtuellen Bildern, die ich von den Menschen hatte. Wie schön.

Das könnte dich auch interessieren:
Freiraumbus: Meine Reise in die Keksfabrik
Wunschkunden
BerufsABC

2 Gedanken zu “Blogparade von Christoph Burger: Charakter zeigen im Netz

    • Liebe Natalie,

      vielen Dank für Dein Kompliment.
      Beim Zeichnen habe ich auch ganz viel an Dich gedacht, denn als Expertin für Sichtbarkeit bist Du mir sofort eingefallen.

      Herzliche Grüße,
      Deine Freiraumfrau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *